27.08.2020

Aktion Bewegungspass vom 27.August bis zum Dezember

Auflagen auf Grund der Coronakrise
Personen, die nicht am Training teilnehmen, haben eine Mund- und Nasenmaske zu tragen. Weiterhin sind wir verpflicgtet,
alle Personen in einer Adressliste zu erfassen.

In der Zeit vom 27. August bis zum Dezember nimmt die Judoabteilung an der Aktion Bewegungspass der Sportregion Delmenhorst/Oldenburger-Land teil. Diese Aktion hat zum Ziel, Kinder im Alter von 3 – 12 Jahren für mehr Bewegung zu animieren. Dieses soll damit erreicht werden, dass die Kinder zu Fuss zur Schule sowie zum Kindergarten gehen oder mit dem Roller/Fahrrad fahren. Die sogenannten „Elterntaxis“ sind für die Kindergärten und die Schulen schon heute ein großes Problem. Mit dieser Aktion soll auch die Kommunikation zwischen den Institutionen und den Sportvereinen wieder intensiviert oder auch wieder neu aufgebaut werden.

Das Prinzip der Vereinstaltung
Die teilnehmenden Kinder können bei den Kitas und den Grundschulen einen Bewegungspass beantragen. Dieser Pass hat 20 Unterschriftflächen und 5 Stempelfelder. Die Kinder werden mit einer Unterschrift von den Eltern, den Erziehern oder den Lehrern belohnt, wenn sie zur Kita oder der Schule laufen, mit dem Roller/Rad fahren.  Nehmen die Kinder an einem Schnuppertraining im Verein teil, bekommen sie ebenfalls einen Stempel in den Pass. Nach dem Ende der Veranstaltung bekommen die Kinder eine Belohnung von der Kita oder der Schule. Kinder im Alter von 7 – 12 Jahre, die am Schnuppertraining teilnehmen möchten, melden sich bitte unter judo(at)jc-bushido-delmenhorst.de an. Der Trainingsort ist die Sporthalle vom Max-Planck-Gymnasium. Das Training findet jeweils am Donnerstag von 17.00 – 18.30Uhr. Eine grafische Darstellung vom Trainingsort ist unter Sportarten/Judo/Trainingsort zu finden.