23.11.2018

Erfolgreiche Ju Jutsu Kyuprüfungen beim JC Bushido

Am Freitagabend, den 23.11.2018, absolvierten 11 Ju Jutsuka ihre Prüfungen zum nächsthöheren Kyu-Grad beim JC Bushido Delmenhorst. Zu den Prüfungsinhalten gehörten neben Fallübungen, Würfen, Hebeltechniken und Schlagtechniken auch die freie Selbstverteidigung. Dabei muss der Prüfling mit einer noch nicht bekannten Technik angegriffen werden und sich spon­tan verteidigen. Dieses soll das Verhalten im Ernstfall simulieren. Bei den Prüfungsanwärtern für den 3. Kyu (Grüngurt), wur­de neben den oben genannten Techniken auch der Einsatz von Waffen, wie z.B. Angriffe mit dem Stock, abgefragt.
Im Rahmen der Prüfung legten die beiden Ju Jutsuka Jan-Ole Sebastian, Yannick Hucht ihre Prüfung zum 7. Kyu-Grad (Gelbgurt) im Judo ab. Dieses ist möglich, da der Verein auch über eine Judoabteilung verfügt und damit dual ausbilden kann.
Die Prüfungen im Ju Jutsu wurden von Sandra Struß und Thomas Kollmann geleitet und abgenommen. Für die Judoprüfungen war Heiko Fritsch zuständig.
Besonders stolz waren die beiden Trainerinnen der Nachwuchsgruppe Marile Thiemann und Lysanne Lüthje auf ihre Nachwuchstalente, die mit viel Aufregung ihre Prüfungen meisterten. Seit drei Mo­naten haben sie sich besonders mit den Prüfungsvorbereitungen befasst. Dazu ge­hört zum einen das Erlernen von neuen Techniken, das Wiederholen komplexerer Übun­gen, aber auch das Lernen des richtigen Verhaltens auf der Prüfungsmatte. Marile Thiemann betonte da­bei, wie viel Spaß es doch mache, mit Kindern zu trainieren und sie bei ihren schnel­len Fortschritten zu unterstützen.
Bei dem Fortgeschrittenen legten besonde­rer mit Bravour Andre de Vires und Dirk de Vires die Prüfung ab.
Als nächstes Ziel gilt es sich auf die nächste Prüfung zum Ende des Frühjahres 2019 vorzubereiten.
Viel Glück wünscht die Abteilung besonders ihren beiden Trainerinnen Marile Thiemann und Lysanne Lüthje, die ihre Prüfungen zum 2. Kyu-Grad (Blaugurt) und zum 1. Kyu-Grad (Braungurt) im Dezember ablegen werden.

Folgende Prüflinge bestanden ihre Prüfung:
6.2. Kyu: Kai Ole Droste, Hendrik Wucht
5. Kyu: Vincent Sagehorn, Andrej Prieb, Niclas Witte
5.1. Kyu: Adrian Detken, Jason Csiky
4. Kyu: Jonah Csiky
3. Kyu: Sören Solden, Dirk de Vries, Andre de Vries

Judo:
7. Kyu: Jan-Ole Sebastian, Yannick Hucht

Oberes Foto: Prüflinge der Nachwuchsgruppe mit den Trainerinnen Marila Thiemann (links) und Lysanna Lüthje (rechts).

14.10.2018

Trainerverabschiedung  in der Ju Jutsu Abteilung

Am 28. September verabschiedete sich der langjährige Ju Jutsu Wettkampftrainer Alexander Merkel von der Abteilung und seinen Mitgliedern. Alexander hat über viele Jahre die Wettkampfgruppe erfolgreich geleitet. Unter seiner Leitung waren die Kämpfer auf Turnieren und Meisterschaften sehr erfolgreich. Obwohl nur ein kleines Team trainierte, errangen die Kämpfer auf Bezirks, Landes- und Norddeutschenmeisterschaften Medaillien. In diesem Jahr wurde unter seiner Leitung Mathis Asendorf Deutscher – Meister im Ne – Waza (Bodenkampf). Alexander verlässt den Verein aus persönlichen Gründen. Er hat nach dem abgeschlossenen Studium seinen Lebensmittelpunkt nach Hamburg verlegt. Der Verein dankt ihm für seinen Einsatz und wir wünschen ihm für seinen beruflichen Werdegang allen Gute.
Die Abteilungsleitung hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, eine Traineralternative zu finden, damit die erfolgreiche Trainingsgruppe weiter bestehen kann. Dieses wird aber Zeit in Anspruch nehmen.

Dankesworte von Lysanne Lüthje (Mitglied vom Wettkampfteam und Kindertrainerin)

Der Verein und besonders die Fighting-Gruppe verabschiedet sich von unserem Trainer Alex, der aus beruflichen Gründen umziehen musste.
Alex ist nicht nur ein stets ambitionierter Trainer, durch den wir vieles gelernt und große Erfolge erzielen konnten, sondern er war und bleibt uns auch immer ein guter Freund.
Wir hoffen, dass Du hier beim JC Bushido eine tolle Zeit hattest – wir hatten sie mit dir auf jeden Fall. Wir wünschen Dir für deine Zukunft selbstverständlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg.
Deine Ju-Jutsu-Abteilung mit Fighting-Team

27.05.2018

Mathis Asendorf Deutscher Ju-Jutsu – Meister im Bodenkampf

An den diesjährigen Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften im Ju-Jutsu, am 26. Und 27.05. in Maintal, konnte Mathias Asendorf vom JC BUSHIDO Delmenhorst in der Gruppe Jugend U18 -73kg den 1. Platz belegen. Mathis kämpfe in der Disziplin Ne-Waza (Bodenkampf). In der Vorrunde gewann er gegen Paul Friedrich und Mitja Manschlitz eindeutig mit technischer Überlegenheit, in dem er beide zur vorzeitigen Aufgabe zwingen konnte. Den Finalkampf gewann er ebenfalls mit einer guten technischen Leistung. Sein Trainer Alexander Merkel war sehr zufrieden mit der Leistung seines Schützlings, der seit diesem Jahr zum Landeskader gehört.

Das erste Mal startete Yalcin Tanglay an der Deutschen Meisterschaft in der Disziplin Fighting bei den Jugend U18 in der Gewichtsklasse -55 kg. In den ersten beiden Kämpfen gegen Dennis Liker und Alexander Pilz musste er noch Lehrgeld zahlen und verlor die Kämpfe. Den Kampf um den 5. Platz gewann er anschließend mit einer souveränen Leistung mit 13:7 Punkten.

Bei der weiblichen Jugend U18 ging Lysanne Lüthje in der Gewichtsklasse -57kg in der Disziplin Fighting an den Start. Direkt zum Kampfauftakt verlor sie gegen Kim Gottwald, der späteren Vizemeisterin. Den nächsten Kampf gewann durch technische Überlegenheit gegen Maria Dickermann mit 14:0 Punkten und wurde damit 7. in ihrer Gewichtsklasse.

Der BUSHIDO Trainer Alexander Merkel zeigte sich mit den Leistungen seiner drei Sportler sehr zufrieden.

25.05.2018

9 neue Gürtelträger in der Ju-Jutsu Abteilung

Am Freitag, den 25.05 fand nach abgeschlossenem Ausbildungsabschnitt eine Gürtelprüfung mit 9 Teilnehmern statt. Die Prüfung wurde von den BUSHIDO DAN-Trägern Thomas Kollmann Stephan Sopke abgenommen.

4 Ju-Jutsuka legten ihre erste Prüfung ab und waren natürlich besonders aufgeregt. Etwas routinierter gingen die anderen Sportler an ihre Aufgaben. Es mussten Fallübungen, Würfe, Schlag- und Blocktechniken gezeigt werden. Ein wichtiger Teil der Prüfung waren auch die Anwendungsaufgaben in der Bewegung.

Die beiden Prüfer konnten allen Prüflingen ausreichende Leistungen bescheinigen und die Urkunden für die bestandene Prüfung überreichen.

Die neuen Gürtelträger

6.2 Kyu (weiß-gelber Gürtel) Vincent Sagehorn, Andrej Prieb

6.1 Kyu (weißer Gürtel mit gelber Spitze) Kail-Ole Droste, Hendrik Hucht

5. Kyu (gelber Gürtel) Adrian Detgen, Jason Csicky

5.2 Kyu (gelb-orangener Gürtel) Mitja Küpper, Janoh Csicky

4. Kyu /Orangener Gürtel) Andree DeVries

02.03.2918

Internes Bodenrandori – Turnier der Ju-Jutsu und Judoabteilung

Am Freitag trafen sich die Sportlerinnen und Sportler der beiden Abteilungen, um gemeinsam ein Bodenrandoriturnier für die jüngsten Sportlerinnen und Sportler durchzuführen. Ziel war es, gemeinsam zu trainieren und die ersten Wettkampferfahrungen ohne Stress zu sammeln. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen wurden die Kämpfer in 2 Gruppen eingeteilt und die Kämpfe begannen. Um möglichst oft starten zu können, kämpfte jeder gegen jeden. Am Ende der Veranstaltung gab es für jeden eine Urkunde und ein kleines Geschenk.